Wir betrachten Sterben als ein Geschehen, das natürlich zum Leben gehört wie das Geborenwerden

Wenn Sie uns rufen:

  • lassen wir Schwerkranke nicht allein mit ihrer Angst vor dem Sterben, vor Hinfälligkeit und unerträglichen Schmerzen;
  • geben wir Entlastung;
  • ermutigen wir Betroffene, auch in schwerer Zeit Schönes zu erleben;
  • unterstützen wir kranke Menschen, ihr Leben nach eigenen Vorstellungen würdig zu vollenden;
  • stehen wir Angehörigen bei.

Wir sind

  • ehrenamtlich tätig;
  • durch Ausbildung und praktische Erfahrung qualifiziert;
  • an die Schweigepflicht gebunden;
  • für jeden Menschen ansprechbar, unabhängig von Herkunft, Nationalität und Religion.

Der Ökumenische Hospizverein bietet an

  • Begleitung Schwerstkranker und Sterbender
    • zu Hause,
    • im Krankenhaus,
    • in Pflegeeinrichtungen;
  • Zeit zum DaSein;
  • Unterstützung für Angehörige / Freunde in der Zeit von Abschied und Trauer;
  • Öffentliche Veranstaltungen zum Thema Leben, Sterben, Tod und Trauer;
  • Informationen zur Patientenverfügung;
  • Ausbildung zur/m Hospizhelfer/in;
  • Gruppe für trauernde Eltern;
  • Trauerbegleitung;
  • Trauercafé;
  • Kindertrauergruppe "Fußspuren".

 

Weitere Informationen auf unserem Flyer, zu finden unter "Downloads" unten.